Arrow

Über uns

Arrow
Fotograf Dresden

Hallo, wir sind Nina und Matthias und wir freuen uns über euer Interesse an unserer Arbeit! Wir haben uns mit Herz und Seele der Fotografie der schönsten Dinge des Lebens verschrieben.

Wir sind selbst ein glücklich verheiratetes Paar und stolze Eltern eines kleinen Jungen und haben daher eine gute Idee davon, wie ihr euch als Brautpaar am schönsten Tag eures Lebens oder als frisch gebackene Eltern fühlt. Es sind doch diese einzigartigen Momente, an die wir uns immer wieder gern zurück erinnern und die wir für immer festhalten möchten.

Unser Bestreben ist es, die Liebe zwischen zwei Menschen, die Faszination eines neugeborenen Babys oder den Zusammenhalt einer Familie in gefühlvollen und authentischen Fotografien unvergänglich zu machen. Wir möchten euch ein kleines Stück auf eurem Weg begleiten und diese besonderen Momente in tollen und emotionalen Bildern gern für euch festhalten.

Separator
Separator
Matthias Popp
Matthias

... ich bin 34-jähriger Dresdner und habe Fotojournalismus studiert.

Das Originelle und Kreative liebe ich schon immer – das Gestalterische ist ein treuer Begleiter meines Lebens. Seit über 10 Jahren gibt mir die Kamera die Möglichkeit, genau dies zum Ausdruck zu bringen. Zu meinem absoluten Favoriten hat sich dabei die Hochzeitsfotografie entwickelt, da sie so viele unterschiedliche Bereiche in sich zusammenführt. Das macht es für mich jedes Mal ganz individuell, spannend und herausfordernd. So kann ich die Emotionen und die Aufregung an diesem ganz besonderen Tag authentisch und ungestellt dokumentieren, kann kreative und romantische Paarshootings in Szene setzen oder die wundervollen Details einer Hochzeit auf meinen Bildern erstrahlen lassen. Immer wieder neu, immer wieder anders. Aber jedes mal mit der gleichen Hingabe und Leidenschaft für wunderschöne Fotos und unvergessene Momente.

Nun bin ich schon über 4 Jahre als Hochzeitsfotograf unterwegs und durfte in dieser Zeit viele wunderbare Hochzeiten begleiten. Es ist immer wieder spannend neue Menschen und ihre Geschichten kennenzulernen, und dann einen kleinen aber sehr bedeutsamen Teil davon für die Ewigkeit fotografisch festzuhalten.

Separator
Nina Popp
Nina

... ich bin 33 Jahre jung, gebürtige Wolfnerin (das liegt in Sachsen-Anhalt ;-)) und Wunschdresdnerin seit 2012.

Mein Weg zur Fotografie hat im Gegensatz zu Matthias‘ einige Umwege genommen. Ich bin ein kleiner Allrounder! Ich habe Modedesign studiert und danach 3 Jahre lang als Grafikerin gearbeitet.

Mit der Geburt unseres kleinen Jungen hat sich vieles verändert und ich wollte neue Wege beschreiten. Dabei sollte meine Arbeit aber immer kreativ bleiben, denn das bin ich mit Leib und Seele. Nun tobe ich mich mit der Kamera aus und gehe in meiner Arbeit völlig auf. Besonders die Neugeborenen-Fotografie hat es mir angetan! Hierein stecke ich meine ganze Leidenschaft und Kreativität und probiere immer wieder neue Ideen aus. Ich experimentiere gern mit Stoffen und Accessoires, um kleine Märchenwelten für die Babys zu erschaffen, in denen ihre ganze Faszination und Besonderheit zur Geltung kommen kann.

Neben der Fotografie bin ich aber immer noch Grafikerin und gestalte euch zum Beispiel wunderbare Fotobücher eurer Bilder oder auch Babywillkommens-Karten.
Sprecht uns dazu gerne an!

Unsere kleine Webseite verwendet Cookies. Aber eigentlich nur um dir diese Meldung nicht ständig anzuzeigen. Mit der Nutzung der Webseite erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Danke für dein Verständnis. Wir verwenden KEIN Google Analytics, speichern KEINE IP-Adressen und tracken auch niemanden. Auch sonst gehen wir sehr sorgsam und verantwortungsbewusst mit deinen Daten um. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Weitere Informationen zum Thema Datenschutz findest du hier in unserer Datenschutzerklärung.

Schließen